Continue

This site uses third party analytics cookies. Continuing the navigation over the following banner or closing the same is expressed consent to their use.

Understanding Investing 简体中文网页 Members section

Fondsinformationen

Leicht zugängliches, verständliches und aktuelles Informationsmaterial ist eine der besten Formen des Anlegerschutzes. Es kann verhindern, dass Anleger Fonds kaufen, die für ihre Bedürfnisse oder ihr Risikoprofil nicht geeignet sind, und Anleger warnen, falls die Verwaltung des Fonds die Versprechungen des Anbieters nicht erfüllt.

Ein Fonds muss gemäß den OGAW-Bestimmungen einen Prospekt, Jahres- und Halbjahresberichte sowie das Dokument „Wesentliche Anlegerinformationen“ (im englischen: KIID - Key Investor Information Document) veröffentlichen. Dieses ersetzt den sogenannten vereinfachten Prospekt, und sämtliche OGAW-Fonds müssen bis zum 1. Juli 2012 über ein solches Dokument in ihren Vertriebsländern verfügen.

Der Fondsprospekt enthält ausführliche Angaben zu den Anlagezielen und -strategien des Fonds sowie zu den mit ihm verbundenen Risiken. Gegebenenfalls beinhaltet er auch Informationen zur Wertentwicklung des Fonds in der Vergangenheit. Er gibt zudem an, wie die Bewertung des Fonds erfolgt und welche Bedingungen beim Kauf oder Verkauf von Anteilen zu beachten sind. Für Laien kann der Prospekt jedoch zuweilen eine mühsame, schwer verständliche Lektüre sein. Aus diesem Grund wurde das Dokument „Wesentliche Anlegerinformationen“ konzipiert, um einen kurz gefassten, aber doch umfassenden Überblick über die Hauptmerkmale des Fonds zu bieten. Es ist in allgemein verständlicher Sprache verfasst und liegt in einem Standardformat vor (meist zwei A4-Seiten).

Das Dokument liefert Anlegern Informationen darüber, wie der Fonds arbeitet, in welche Vermögenswerte er investiert, wie hoch das mit seinen Anlagen verbundene Risiko ist, wie sein Wert sich in der Vergangenheit entwickelt hat und welche Kosten regelmäßig vom Fondsvermögen abgezogen werden.  Fondsgesellschaften  müssen für jeden von ihnen vermarkteten OGAW-Fonds und für jede eigene Anteilsklasse dieses Dokument erstellen (in den entsprechenden Sprachen für jedes Land).  Im Falle entscheidender Änderungen an dem Fonds oder mindestens einmal pro Jahr muss es neu erstellt werden.

Die in „Wesentliche Anlegerinformationen“ enthaltenen Informationen sollten ausreichen, um Anlegern eine Entscheidung über die Frage zu ermöglichen, ob der betreffende Fonds für sie geeignet ist. Zur Darstellung des angestrebten Risiko-Ertrags-Profils wird ein Risikoindikator verwendet, der dieses Verhältnis auf einer Skala von 1 (das geringste Risiko und die geringste potenzielle Rendite) bis 7 (das/die höchste) anzeigt.  Zudem befinden sich in dem Dokument Hinweise über Risiken, die diese Einstufung zwar nicht unmittelbar beeinflussen, aber die trotzdem für den Fonds von Bedeutung sein können.

Der Jahresbericht enthält Einzelheiten über Anlagen und die Wertentwicklung eines Fonds, einschließlich eines vom Fondsmanager verfassten Kommentars über die Entwicklungen während des Geschäftsjahrs. Er liefert Anlegern (ebenso wie der Halbjahresbericht) Informationen, mit deren Hilfe sie beurteilen können, ob der Fonds gemäß den Darstellungen  verwaltet wird und ob er sich immer noch für ihre Anforderungen eignet. Eine unabhängige Kontenprüfung seitens eines Wirtschaftsprüfers gewährleistet die Korrektheit der  veröffentlichten Zahlen.

Updated on 12/03/12  
Share |